welcome: please sign in
location: SoftwarePC_de

PC Software

NVC - ein Werkzeug für das Einrichten von Ordnern und Dateien auf SD Karten für SIO2SD

Die Arbeit mit großen Mengen von Dateien kann auch auf einem schnellen PC problematisch werden. Man kann für die Ordnung sorgen, in dem man eine vernünftige Ordnerstruktur anlegt. Ein ähnliches Problem haben wir, wenn wir die ATARI Spiele, Demos und Applikationen auf die SD Karte kopieren wollen und später mittels SIO2SD Tasten (oder Konfigurator Software), einen Titel wiederfinden möchten. Besonders wenn es sich mehr als 12 Tausend Dateien auf der Karte befinden (so viele Spiele gibt es auf http://www.atarionline.pl zu finden). Und vor allem - SIO2SD sortiert die Dateien nicht alphabetisch (die werden in der Reihenfolge angezeigt, wie sie kopiert wurden).

Seit der Version 3.0 von der SIO2SD Software, unterstützt der Konfigurator die Suche nach Dateien. Wenn man den Namen (auch nur teilweise) kennt, kann man die Suchmaske eingeben und das Gerät sucht die ganze SD Karte nach den passenden Dateien. Unabhängig ob man diese Funktion nutzt oder nicht, macht eine vernünftige Ordnerstruktur immer Sinn. Dabei kann NVC sehr hilreich sein.

Über NVC

NVC ist eine Abkürzung von "Next Valid Character" (nächstes gültiges Zeichen). Es ist eine Funktion von KFZ-Navigationssystemen, die die Adresseingabe schneller und einfacher macht.

Bei der Adresseingabe zeigt das Navi eine virtuelle Tastatur, wo nur bestimmte Buchstaben auswählbar sind, was vom Inhalt der Datenbank abhängig ist. Wenn Du nach Berlin fährst, dann wird der Buchstabe 'B' im ersten Schritt auswählbar, dann wird er aber ausgegraut. Es gibt nämlich keine Stadt, derer Name mit "BB" anfängt. Auswälbar werden andere Buchstaben wie 'O' (Bonn), 'R' (Braunschweig), etc.
NVC nutzt das ähnliche Prinzip. Seine Aufgabe ist die Dateien auf die SD Karte zu kopieren und gleichzeitig Ordner anzulegen. Die Ordnerstruktur kann am besten an einem Beispiel illustriert werden:

Wenn die Datei MOON PATROL (V1).XEX kopiert wird, erstellt das Tool die Ordner M/MO/MOO, und kopiert sie in den MOO Ordner. Die Tiefe der Verschachtelung (ob M/MO ausreicht, oder M/MO/MOO/MOON besser wäre, etc.) ist konfigurierbar.

Files/nvc03.jpg

Wenn man eine leere SD Karte nimmt und nutzt das NVC um die Spiele drauf zu kopieren, bekommt man noch eine extra Wurst:

Das NVC Tool kann auch benutzt werden um die "verlegten" Dateien aufzufinden. Es reicht das gesamte Laufwerk als "Eingangsordner" auszuwählen und das NVC findet alle Dateien mit passenden Suffixen und kopiert sie auf die SD Karte.

Die VIDEOS unten zeigen das Auswählen von dem Spiel Draconus aus einer SD Karte, die mit dem NVC vorbereitet war:
SIO2SD + Tastenbedienung
SIO2SD + Bedienung über den Konfigurator

Download

NVC

NVC ist in JAVA programmiert. Um es zu starten, braucht man eine virtuelle JAVA Maschine.
Das Tool muss nicht installiert werden. Der Inhalt der NVC.zip Datei:

Anleitung

Ein Doppelklick auf nvc.jar startet das Tool. Ein neues Fenster wird geöffnet.

Files/nvc01.jpg

Beim ersten Mal zeigt das Tool die voreingestellten Werte, sonst werden die letzen Einstellungen gespeichert und angezeigt.

Einstellungen:

Nach dem Click auf der Start Taste, sucht das Tool in dem Eingangsordner (inklusive Unterordnern) nach Dateien mit vorgegebenen Suffixen. Es wird eine Liste mit Suchergebnissen gebaut, die nach dem die Suche abgeschlossen ist, alphabetisch sortiert wird. Das NVC befolgt nun die Einträge aus der Liste und kopiert die Dateien in den Ausgangsordner:

Files/nvc02.jpg

Während die Dateien kopiert werden, erstellt das NVC parallel die Unterordner (nach Benutzervorgaben: "die maximale Tiefe der Verschachtelung" und "erstelle immer alle Ordner im Pfad"). Wenn gleich genannte Dateien gefunden worden sind, werden sie inhaltlich verglichen. Der gleiche Inhalt bedeutet nur eine Kopie im Ausgangsordner. Wenn die Inhalte trotz des gleichen Dateinamens unterschiedlich sind, werden alle Dateien kopiert und die Namen von Folgedateien werden um NVCVERX erweitert, wo X ein Zähler ist.

Kommandozeilenparameter

NVC kann auch aus der Kommandozeile gestartet werden.

java -jar nvc.jar -i INPUT -o OUTPUT [-f -l LEVEL] suffix1 [suffix2 ... suffixn]
 -f        : erstelle immer alle Ordner im Pfad, die Voreinstellung: aus
 -i INPUT  : Eingangsordner
 -l DEPTH  : die maximale Tiefe der Verschachtelung, die Voreinstellung: 3
 -o OUTPUT : Ausgangsordner
 suffix    : die Liste von Suffixen, zum Beispiel: atr com xex xfd

Beispiele:

java -jar nvc.jar

das gleiche wie ein Doppelclick auf der nvc.jar Datei (man könnte es dann brauchen, wenn ein Doppelclick nicht in der jeweiligen Java-Umgebung funktioniert)

java -jar nvc.jar -i input_dir -o output_dir -l 2 atr

suche in "input_dir" und in seinen Unterordner nach Dateien mit dem "atr" Suffix und kopiere diese nach "output_dir", während die Ordnerstruktur mit bis zu 2 Unterordner angelegt wird

java -jar nvc.jar -i C:\ -o d:\ATARI -f -l 3 atr xfd xex

suche auf dem "C" Laufwerk (inklusive Unterordnern) nach Dateien mit den "atr", "xfd" und "xex" Suffixen und kopiere diese in den "ATARI" Ordner, der sich auf dem "D" Laufwerk befindet, während die Ordnerstruktur mit genau 3 Unterordner angelegt wird

Anmerkungen

DriveSort - ein Werkzeug für das Sortieren von Dateien und Ordner

DriveSort sortiert alphabetisch Dateien und Ordner auf Speicherkarten, die mit FAT formatiert sind. Mehr Informationen auf der Projekt-Webseite.

Download

DriveSort (die Version für Windows)

SoftwarePC_de (last edited 2018-04-17 16:57:55 by Montezuma)